Suche

Wetter für Breitenbrunn


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting
Wintersport Drucken
 Aus dem Arbeitersportverein "Vorwärts" gründete sich 1925 unter der Leitung SG_Breitenbrunn_Ski_Riege1930_1
des Sportfreundes Richard Berger die Sparte Ski.
Damals stand zuerst der Langlauf im Vordergrund.
Erst später wurden auch die ersten Abfahrtsläufe am Rabenberg durchgeführt.
Während dieser Zeit bis zum 2. Weltkrieg entwickelte sich die Sparte Ski
zu einer über die Kreisgrenze bekannten Abteilung.
 
1949 erfolgte der Bau einer Holzschanze am Viertelteich.
Die ersten Breitenbrunner Skispringer zeigten ihre Flugkünste.
 
1960 erfolgte der Ausbau der alpinen Rennstrecke am Rabenberg.
1961 wurde die 1. DDR-Studentenmeisterschaft in den alpinen Disziplinen in Breitenbrunn ausgetragen.
Ab dieser Zeit wurden dann mehrere DDR-Studenten-Bezirks-und Kreismeisterschaften
durchgeführt.
Allein die Abteilung Ski Verfügte damals über 50 ausgebildete Kampfrichter. SG_Breitenbrunn_Ski_Wanderhtte2_1
 
1968/69 wurde der Eigenbau eines Skiliftes am "Grünen Baum" verwirklicht.
1971 erfolgte der Bau einer Pioniersprungschanze am Mühlangergrund. Breitenbrunn und Johanngeorgenstadt wurden Stützpunkte für das Leistungszentrum Klingenthal in den nordischen Disziplinen.
Holger Freitag aus Breitenbrunn und Jens Weißflog aus Pöhla schafften damals den Sprung in die DDR-Nationalmannschaft Skisprung.
Ihre großen sportlichen Erfolge sind heute noch international bekannt.
 
Mit der Wiedervereinigung 1990 wurde auch der alpine Volkssport wieder gefördert.
Der Bau einer Skihütte, die Umsetzung des Skiliftes, der Ausbau der alpinen
Strecken und weitere Baumaßnahmen am Rabenberg wurden ständig realisiert.
 
mehr Info:     ----> 90 Jahre Skisport in Breitenbrunn
 
 
 
 
 
 
 
 
Kontakt:
 
Gerd Beyreuther                      a_ski08
Abt. Ski

Tel. 037756 79965

 
 

 

 

 

Links zu Internetseiten:

Landesskiverband e.V.         Deutscher Ski-Verband

Sachsenverband

Logo_DSV